„Letzte Fragen“: Esslingen im Dialog – Sorgekultur am Lebensende

Hospiz Esslingen, Evangelische Gesamtkirchengemeinde

Das Hospiz Esslingen der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde bündelt alle Angebote der Hospizarbeit: Im stationären Bereich stehen acht Betten und Räume für Angehörige zur Verfügung. Auch die ambulante Hospizarbeit ist hier untergebracht. „Hospiz“ ist jedoch nicht an ein Gebäude gebunden. Es steht ganz beispielhaft für eine Sorgekultur in der Gesellschaft: Menschen werden in der verwundbarsten Situation ihres Lebens, in der sie auf Hilfe angewiesen sind, nicht allein gelassen. Diese Sorgearbeit findet auch außerhalb der professionellen Hospizarbeit in vielfältiger Weise statt. Um dies sichtbar zu machen, hat das Hospiz Esslingen die Workshop-Reihe „Letzte Fragen: Esslingen im Dialog“ veranstaltet. In Unternehmen, Schulen, Vereinen oder Pflegeheimen kamen Menschen zum Thema „gelebte Alltagssorge“ miteinander ins Gespräch.

Förderung: Paul Lechler Preis